Aktuelles

Der Leiter der Stadtbibliothek Dingolfing Thomas Jablonski nahm sich Zeit und kam an die Grundschule Gottfrieding zu einer Lesung aus verschiedenen Kinderbüchern.
Ziel der Veranstaltung war es das Leseinteresse der Kinder zu wecken und zu fördern. Mittels Powerpoint wurden die Geschichten mit Bildern und Tongeräuschen visuell und akustisch unterstützt. Die Kinder der ersten und zweiten Klasse hörten die Geschichten aus „Ich bin der Schönste im ganzen Land“ von Autor Mario Ramos. Darin geht es um einen Wolf, der behauptet der Schönste zu sein und es sich von allen bestätigen lässt.
„Schlimme Miezi!“ von Adam Stower beschreibt lustige Geschichten, unter anderem „Hurra Lilly“ bekommt ein schönes Schmusekätzchen geschenkt. Für die dritte und vierte Klasse gab es Erzählungen aus "Herr Fuchs mag Bücher" von der Autorin Franziska Biermann. So war es für alle Kinder ein interessanter Vormittag, der die Leselust sicherlich steigerte.

gespannt lauschen die Schüler den Ausführungen von Herrn Bürgermeister Eberl

Die Grundschüler der Klasse 4a besuchten mit ihrer Lehrerin Frau Rauch die Gemeinde Mamming. Zuerst wurden die Kinder vom Geschäftsleiter Herrn Ludwig Meindl freundlich begrüßt. Anschließend wurden sie durch alle Ämter der Gemeinde geführt. Als Erstes ging es in die Kämmerei. Hier kümmert sich der Finanzverwalter um die Einnahmen und Ausgaben der Gemeinde. Daraufhin durften die Schüler in der Kasse einen Blick in den Tresor werfen und schließlich sogar die darin aufbewahrte Bürgermeisterkette anprobieren.

Die Schüler freuen sich über diese tolle Atkion ;)

Gottfrieding. (hf) Die Kinder der ersten Klasse in der Grundschule Gottfrieding mit Lehrer Günther Nachtmann erhielten Besuch vom Bücherladen Cactus aus Landau. Aus einer Initiative der IG Lesefürderung des Böresenvereins des Deutschen Buchhandels überreichte Steffi Walter vom Buchladen an jedes Kind eine Lesetüte mit einem sehr schön gestalteten Buch mit Bildergeschichten, nebst Lesezeichen und einem Stundenplan. Lesen sei der Schlüssel zu allen Bereichen der Bildung - einer der vielen Ratschläge und Tipps, die in einem Begleitschreiben an die Eltern beigefügt war. Die Tüte selbst begleitet die Kinder das ganze Schuljahr und wird dann mit individueller Bemalung an die folgende erste Klasse weitergegeben.

Die Aktion erfreut sich alljährlich großer Beliebtheit. Deshalb bedankte sich Lehrer Nachtmann bei Evi Walter, die bei der Vorstellung mit ihren erfahrenen Worten die Kinder auf das Geschenk vorbereitete.