Aktuelles

Das Leichtathletiksportfest der Grundschulen für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe des Landkreises Dingolfing-Landau fand am Dienstag, den 09.07.2024 am Sportplatz der Bischof – Riccabona Grund- und Mittelschule Wallersdorf statt.

Beim Kreissportfest besteht eine Schulmannschaft aus insgesamt 10 Schülern, also 5 Schüler und 5 Schülerinnen aus der 3. / 4. Jahrgangsstufe

Nach dem Aufwärmen und der Begrüßung starteten auch schon die Wettbewerbe. Die Kinder stellten sich einem Vielseitigkeitswettbewerb in 6 Disziplinen:
Mannschaftssprint, Mannschaftsweitsprung, Hindernisstaffel, Mannschaftswurf, Mannschaftsstoßen mit Medizinball und Sackhüpfen.

Um 11:45 Uhr fand schließlich die Siegerehrung statt. Von insgesamt 13 teilnehmenden Schulen, freuten sich die Schülerinnen und Schüler aus Mamming-Gottfrieding über einen respektablen 8. Platz.

 

Ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit der kleinsten Verkehrsteilnehmer wird in der Jugendverkehrsschule geleistet. Ein besonderer Schwerpunkt der Verkehrserziehung im Primärbereich ist hier die Radfahrausbildung in der 4. Jahrgangstufe. Nach einigen Einheiten und Übungsphasen war es nun soweit. Die Schülerinnen und Schüler mussten zeigen, was sie gelernt haben. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Alle Kinder der Klassen 4a aus Mamming und 4b aus Gottfrieding haben die Prüfung der Jugendverkehrsschule erfolgreich abgeschlossen. Sogar ein Ehrenwimpel wurde erreicht.

Wir gratulieren allen Kindern zur bestandenen Fahrradprüfung und wünschen allen Kindern allzeit sichere Fahrt ;)

 

8. und 9. Klasse der MS Mamming auf Unterrichtsfahrt im KZ Mauthausen

Einen Einblick in das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte erlebten die Acht- und Neuntklässler der Mittelschule Mamming bei ihrem Besuch im Konzentrationslager Mauthausen bei Linz. Die politische Entwicklung lässt derartige Unterrichtsgänge wichtiger denn je erscheinen.

Bereits im Oktober wurden in weiser Voraussicht die Termine gebucht. Dieses KZ, im Grunde ein Vernichtungslager - Vernichtung durch Arbeit, unterlassener Hilfeleistung und Hunger - , ist stark von Schulklassen aus Österreich und Bayern frequentiert. Es hat sich herumgesprochen, dass hier herausragende, auf die Zielgruppe abgestimmte Führungen angeboten werden.

So war es auch dieses Mal. Die beiden Mamminger Klassen bekamen eigene Führer, die die Gruppen gute zwei Stunden im Lager und um das Lager herumführten, erklärten, einordneten und für Fragen und Anmerkungen der Kinder offen und dankbar waren.

Mit herausfordernden, provokanten Thesen wurden die Schülerinnen und Schüler konfrontiert und konnten Stellung beziehen, wovon sie ausführlich Gebrauch machten. Empathie und Menschlichkeit kamen zum Vorschein, der Einfluss von Demagogen und Hetzern wurde offenbart.

Rektor Helmar Ostermeier, der dieses Jahr u. a. die neunte Klasse in GPG (Geschichte/Politik/Geographie) selbst unterrichtet, ließ es sich nicht nehmen, selbst mitzufahren, um damit zu unterstreichen, wie wichtig gerade in diesen Zeiten die politische Bildung, die Aufklärung und das Nicht-Vergessen und Relativieren ist.